Zurück zur Karte

Im Olympic Nationalpark vom Urwald zum Blue Mountain

Dies ist eine wilde Küste und doch eine liebliche Landschaft. Der Olympic Nationalpark am Pazifik wurde im Jahr 1938 aus der Taufe gehoben, um den Bestand an Roosevelt Hirschen und die Flora des Urwalds zu schützen. Über Jahrhunderte war dies die angestammte Heimat von Indianern, deren Stämme dort noch immer zu Hause sind und deren Lebensgewohnheiten man studieren kann. Der Wald des Olympic Nationalparks hat seine Ursprünglichkeit an dem 117 Kilometer langen Küstenstreifen bewahrt. Einige Bäume in den Tälern sind bis zu hundert Meter hoch. Eine 27 Kilometer lange Bergstrasse führt hinauf zum Hurricane Ridge Visitor Center in 1670 Metern Höhe. Von hier aus sind die schneebedeckten Gipfel der Blue Mountain zu bewundern, und bei klarer Sicht ist sogar Vancouver Island im kanadischen British Columbia auszumachen.

ab CHF 127.- pro Person

Historische Lodge am Ufer des grandiosen Lake Crescent im wunderschönen Olympic Nationalpark.

ab CHF 89.- pro Person

Diese rustikale Lodge besticht durch die einmalige Lage, im Herzen des Oympic Parks, direkt am Lake Quinault gelegen.