CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

Hawaii Inseln | Big Island, Oahu, Maui, Kauai, Lanai und Molokai

Bis Island - Die grosse HauptinselBig Island Hawaii Aerial

Reisen nach Hawaii sind gerade deshalb so beliebt, weil den Feriengästen auf jeder Insel eine kleine, eigene Welt zu Füssen liegt. Die Hauptinsel Big Island ist doppelt so gross wie alle anderen Inseln zusammen Die Insel selbst ist erstaunlich vielfältig und verfügt dank den hohen Bergen mit dem Mauna Kea (4205 m ü. M.) über mehrere Klimazonen von feucht-tropisch bis kalt. Beliebt ist auch eine Reise zum Volcano Nationalpark in Hilo.

 

Oahu - Hauptstadt Honolulu und Waikiki BeachInsel Oahu Aerial

Die Insel Oahu ist die drittgrösste und trumpft mit der Hauptstadt Honolulu und dem berühmten Waikiki Beach auf. Auf Oahu lebt ein Grossteil der Hawaiianischen Bevölkerung und es herrscht ein faszinierender Mix aus der alten Kultur der Ureinwohner und den Einflüssen der modernen Gesellschaft. Honolulu ist eine der grössten Städte des Pazifiks und hat über 350'000 Einwohner. Der Vulkankrater Diamond Head ist das Wahrzeichen von Oahu und ein beliebtes Ausflugsziel Einheimische und Touristen.

 

Maui - Grüne Täler und malerische SandsträndeInsel Maui Aerial

Die Insel Maui ist das zweigrösste Eiland des Archipels und ist bekannt für seine grünen Täler und malerischen Sandstrände. Vom Haleakala aus, einem massiven Schildvulkan, welcher mehr als 75 % der Inselfläche ausmacht, lassen sich wunderbare Sonnenaufgänge und -Untergänge beobachten. Wer auf Maui essen geht, bekommt nicht selten Gemüse auf den Teller, welches gerade frisch geerntet wurde.

 

Kauai - Die GarteninselInsel Kauai Hawaii

Kauai wird zurecht auch als Garteninsel bezeichnet, denn hier dominiert üppige Vegetation das Landschaftsbild. Wer auf Kauai seine Ferien verbringt, bewegt sich zwischen grünbewachsenen Tälern, hohen Bergen und wilden Küsten. Die Napali Coast im Nordwesten Kauais gehört mit seinen steil abfallenden Klippen zu den beliebtesten Fotomotiven eines Hawaii Urlaubs.

 

Molokai - Hawaiianische KulturInsel Molokai Hawaii

Molokai ist die fünftgrösste Insel und konnte sich einen grossen Teil der Hawaiianischen Kultur bewahren. Hier ist der Einfluss der USA etwas kleiner, denn es stammt ein grosser Teil der Bevölkerung von Ureinwohner ab und es wird auch heute noch ein ländlicher, authentischer Lebensstil gepflegt. Besuchen sie während Ihrer Ferien auf Molokai den kilometerlangen Papohaku Beach und unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Kalaupapa National Parks.

 

Lanai - Die kleine LuxusinselInsel Lanai Hawaii

Lanai ist die kleinste bewohnte Insel des Archipels und ist bekannt für ihre luxuriösen Unterkünfte. Hier prägen Luxusresorts und Golfplätze das Landschaftsbild und wohlhabenden Gästen, welche auf dieses Eiland reisen, wird jeder Wunsch von den Lippen abgelesen. Im Landesinnern offenbaren sich überraschenderweise immer noch wahre Naturperlen und man findet Ruhe und Erholung jenseits des Touristenrummels.

 

Hawaii Ferien | Für jeden Geschmack die ideale Ferieninsel

Auf der archaisch anmutenden Insel „Big Island“ brodeln Vulkane und bahnt sich orange glühende Lava ihren Weg zum ungebändigten Meer. In „Oahu“ – unter anderem bekannt durch den Film Pearl Harbor – locken Honolulu und der weltberühmte Waikiki Beach, wo Surfer lässig in die Sonne grinsen. Auf „Maui“ verbinden sich rostbraune Kraterlandschaften mit Ananas- und Zuckerrohrplantagen, Wasserfällen, verhärteten Lavaströmen, Sandstränden und Korallenriffe zu einer einzigen Genusslandschaft. Auf „Kauai“ treffen Sie auf einen gigantischen blühenden Garten mit Palmhainen und üppigem Regenwald, auf gemütliche Dörfer sowie den imposanten Waimea Canyon – kein Wunder, diente die Insel als eindrückliche Filmkulisse für den Blockbuster „Jurassic Park“! Nicht zu vergessen sind schliesslich die beiden kleinen Nachzügler „Lanai“ und „Molokai“, welche vom Tourismus noch etwas unberührter sind. Hawaii Reisen bieten fast für jeden Geschmack eine passende Insel. Falls Sie mehrere Inseln miteinander verbinden möchten, empfehlen wir Ihnen auch einen Blick auf unsere Hawaii Rundreisen zu werfen. Tipp: Entdecken Sie dank einer individuell zusammengestellten Reise die USA auf unvergessliche Weise.

USA und Hawaii Reisen | Ideale Kombination für Honeymoon und Familien

Eine USA Reise lässt sich perfekt mit Ferien auf Hawaii kombinieren und ist auch für Honeymoon Reisen äusserst beliebt.Ganz egal ob Sie Hawaii mit der Ostküste inklusive New York oder der US-Westküste mit Kalifornien kombinieren möchten, Ihren Wünschen sind kaum Grenzen gesetzt. Von den Vereinigten Staaten aus sind die Flughäfen Honolulu (Oahu), Kona oder Hilo (beide auf Big Island) oder Kauai mit einem 4-5 stündigen Flug ab San Francisco oder Los Angeles erreichbar. Weit weg vom nordamerikanischen Festland steht die traditionelle Blumenkette „Lai“ generell für Nähe sowie die Einheit des Bundesstaates mit seinen restlichen Verbündeten in 4000 km Entfernung. Sie ist ebenso Symbol für die hawaiianische Gastfreundschaft – lassen Sie sich auf eine Freundschaft ein, welche ein Leben lang anhalten wird. Aloha!

Die beste Reisezeit für Hawaii Ferien

Auch wenn ein Hawaii Urlaub das ganze Jahr empfehlenswert ist, da Luft- und Wassertemperaturen immer relativ angenehm sind, sind die besten Reisezeiten Mitte April bis Ende Juni sowie September und Oktober. Für Whale Watching eignen sich die Monate Januar bis Ende März/Anfang April. Für Surfbegeisterte eignen sich die Monate November bis Februar (nördliche Küsten Hawaiis) am besten.

Hawaii Klima | Luft- und Wasser-Temperaturen, Luftfeuchtigkeit

Hawaii Klimatabelle

Auf den Inseln des Hawaii-Archipels findet man ein tropisch-warmes sowie immer feuchtes Klima vor. Die Durchschnittstemperaturen liegen ganzjährig bei ca. 22 - 29° C mit der Ausnahme von der grössten Insel (Big Island), wo in höheren Lagen (bis zu 4000 m ü. M.) ein gemässigtes und subpolares Klima herrscht und die Temperaturen sehr tief ausfallen können. Angenehme Passatwinde aus nordöstlicher Richtung verhindern zu grosse Hitze wie auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit (wie dies in anderen tropischen Regionen der Fall meist der Fall ist). August und September sind die wärmsten Monate mit Temperaturen, welche tagsüber bei über 30° C und nachts bei ca. 24° C liegen (Ausnahme sind erneut die hochgelegenen Gebiete mit Temperaturen um die 10° C). Im Februar ist es in der Regel am kühlsten, wobei immer noch Tagestemperaturen von ca. 26° C herrschen, welche nachts auf ca. 18° C abfallen. Manchmal kann im Winter auf den beiden Bergen „Mauna Kea“ und „Manua Loa“ Schnee fallen.

Die Wassertemperaturen schwanken zwischen 24° C im Februar und 27° C im September und Oktober. Hinsichtlich Niederschlagsmengen sind diese den hawaiianischen Inseln sehr unterschiedlich verteilt. Meist fällt der Regen an den windzugwandten Küsten im Nordosten, wo jährlich teilweise mehr als 10‘000 mm gemessen werden. Diese Regionen zählen demnach zu den feuchtesten Gebieten der Erde. Demgegenüber sind die Südwestküsten im Regenschatten und daher relativ trocken und sonnenreich. Die Trockenzeit dauert von Mai bis Oktober, feucht wird es v.a. in den Wintermonaten zwischen November und April.