CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

Zurück zur Übersicht

ab CHF 2000.- pro Person

Magical Deep South, 21 Tage

21 Tage/20 Nächte ab/bis New Orleans

Highlights:
Kunterbuntes New Orleans
Civil Rights Institute in Birmingham
Legendäre Tonstudios in Muscle Shoals
Huntsville, die Rocket City
Country-Hauptstadt Nashville
Elegante Rennpferde in Louisville
Bourbon-Destillerien in Bardstown
Elvis Presleys Anwesen in Memphis
Der Mississippi Blues Trail
Cajun-Kultur in Lafayette
Ehemalige Plantagen am Mississipp

Gratis-Offertanfrage »

Magical Deep South, 21 Tage

Die magischen Südstaaten heissen Sie willkommen! Kulinarische Höhenflüge in Louisiana, tief verwurzelte Geschichte in Mississippi, authentische und mitreissende Countryklänge in Tennessee, feinster Bourbon in Kentucky oder weltbewegende Musikgeschichte in Alabama – diese unvergleichliche Reise deckt alle Bedürfnisse ab und schenkt Ihnen somit das Beste, was die Südstaaten zu bieten haben. Lassen Sie sich verzaubern vom tiefen Süden der USA

1. Tag: New Orleans
Individuelle Anreise und Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen New Orleans.

2. Tag: New Orleans
Geniessen Sie einen ganzen Tag in der quirligen Stadt am Mississippi. Schlendern Sie durch das French Quarter, besuchen Sie den Garden District oder machen Sie eine Flussfahrt mit einem alten Raddampfer. Am Abend locken zahlreiche gute Restaurants mit Südstaatenküche und Livemusik.

3. Tag: New Orleans – Biloxi (145 km)
Kurzweilige Fahrt nach Biloxi an der Golfküste. Als Wahrzeichen gilt der Leuchtturm, der bereits 1848 erbaut wurde. Machen Sie einen Strandspaziergang oder vergnügen Sie sich in einem der vielen Casinos.

4. Tag: Biloxi – Birmingham (510 km)
Weiter geht die Reise nach Alabama bis ins Herz des Staates nach Birmingham.

5. Tag: Birmingham
Auf dem Programm sollte unbedingt der Besuch des Birmingham Civil Rights Institute stehen, welches sich der Aufarbeitung der Geschichte der Rassentrennung in den Südstaaten widmet. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch im Barber Vintage Motorsports Museum etwas ausserhalb der Stadt, wo über 1400 Motorräder und Rennwagen aus allen Epochen bestaunt werden können.

6. Tag: Birmingham – Muscle Shoals (185 km)
Muscle Shoals ist bekannt für Tonstudios, in welchen schon viele weltberühmte Künstler wie die Rolling Stones, Willie Nelson, Bob Dylan oder Aretha Franklin Songs aufgenommen haben. Lassen Sie sich in den Musikstudios von FAME und Muscle Shoals Sound in vergangene Zeiten zurückversetzen und besuchen Sie die Alabama Music Hall of Fame.

7. Tag: Muscle Shoals – Huntsville (110 km)
Fahrt in die «Rocket City». Huntsville beherbergt das U.S. Space & Rocket Center, das grösste Raumfahrtmuseum der Welt. Dies ist auch der Ort, wo Raketen für Mondlandungen entwickelt wurden.

8. Tag: Huntsville – Chattanooga (165 km)
In Chattanooga angekommen sollten Sie die felsigen Rock City Gardens besuchen. Geniessen Sie dabei vom Lookout Mountain eine spektakuläre Aussicht. Von dort führt ein Höhlenwanderweg zu den unterirdischen Ruby Falls.

9. Tag: Chattanooga – Nashville (215 km)
Bevor Sie nach Nashville aufbrechen, empfehlen wir einen Besuch im Tennessee Aquarium, dem grösstem Süsswasseraquarium der Welt. Weiter geht es in die Hauptstadt der Country-Musik. Am Broadway reiht sich ein Musiklokal ans nächste – geniessen Sie Livemusik vom Feinsten.

10. Tag: Nashville
Die Stadt beheimatet nicht nur die grandiose Country Music Hall of Fame, auch das Johnny Cash Museum und natürlich das berühmte Ryman Auditorium sind Programmpunkt. Ein besonderes Highlight ist ein Besuch in der legendären Radioshow Grand Ole Opry.

11. Tag: Nashville – Louisville (280 km)
Die Reise führt Sie nun nach Kentucky, Land der Rennpferde und des Bourbon. In Louisville können Sie im Kentucky Derby Museum alles über das weltberühmte Pferderennen lernen. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Muhammed Ali Center, wo dem grossen Boxer ein ganzes Museum gewidmet wurde.

12. Tag: Louisville – Lexington (125 km)
Sie fahren durch liebliche Landschaft mit Pferdeweiden so weit das Auge reicht. In Keeneland kann man den Jockeys beim Morgentraining zuschauen und auf einer der umliegenden Pferdefarmen die teuersten Rennpferde der Welt bestaunen. Lexington beheimatet zudem den Kentucky Horse Park.

13. Tag: Lexington – Bardstown (95 km)
Rund um Bardstown finden sich zahlreiche Bourbon-Destillerien. Darunter auch die berühmte Maker's-Mark-Destillerie – machen Sie eine Führung durch den Betrieb mit anschliessender Degustation. Das charmante Städtchen Bardstown mit hübschen Restaurants und Bars kann abends gut zu Fuss erkundet werden.

14. Tag: Bardstown – Paducah (315 km)
Am Ufer des Ohio River gelegen verzaubert das Städtchen seine Besucher mit zahlreichen guten Restaurants, Shops und Galerien. Im Künstlerviertel LowerTown kann man den Künstlern über die Schulter schauen und das National Quilt Museum gehört zu den beliebtesten im ganzen Staat.

15. Tag: Paducah – Memphis (320 km)
Wieder zurück in Tennessee dreht sich in Memphis alles um die Musik. Geniessen Sie am Abend den Blues in der Beale Street.

16. Tag: Memphis
Ob in der Blues Hall of Fame, im Stax Museum of American Soul oder im Rock n' Soul Museum – die Stadt gehört zu den wichtigsten in der amerikanischen Musikgeschichte. Besuchen Sie die legendären Sun Studios und natürlich Graceland, das Anwesen von Elvis Presley.

17. Tag: Memphis – Greenwood (205 km)
Fahrt entlang des Mississippi Blues Trail, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der Bluesgeschichte bis nach Greenwood. Dort erwartet Sie das WGRM Radio Studio, eine der ersten Radiostationen die in den 1940er-Jahren afroamerikanische Gospelmusik spielten.

18. Tag: Greenwood – Natchez (275 km)
Fahren Sie via Indianola, wo eine Tafel des Mississippi Blues Trail das B. B. King Museum & Delta Interpretive Center markiert. Machen Sie einen Halt, um das eindrückliche Museum zu besuchen. In Natchez angekommen erwarten Sie prächtige Herrenhäuser im Antebellum-Stil.

19. Tag: Natchez – Lafayette (215 km)
Die Reise führt Sie nun tief in den Süden von Louisiana, geprägt von der einzigartigen Cajun-Küche und der Cajun-Musik. Eine Kajakfahrt in den umliegenden Bayous ist ein unvergessliches Erlebnis.

20. Tag: Lafayette – Baton Rouge (95 km)
Besuchen Sie das Museumsdorf Vermilionville oder schlendern Sie durch die Innenstadt von Lafayette. Etwas südlich liegt Avery Island, Heimat des Tabascos. Auf einem Rundgang erfahren Sie alles über die berühmte scharfe Sauce. Weiterfahrt nach Baton Rouge, der Hauptstadt Louisianas. Geniessen Sie die fussläufige Innenstadt mit ihren Musiklokalen und tollen Restaurants.

21. Tag: Baton Rouge – New Orleans (130 km)
Geniessen Sie morgens noch den schönen Ausblick von Louisianas State Capitol. Auf dem Weg zurück nach New Orleans liegen an den Ufern des Mississippi ehemalige Plantagen mit prächtigen Gärten, Herrenhäusern und Museen. Machen Sie einen Mittagshalt auf einer Plantage, bevor Sie ins bunte Treiben von New Orleans zurückkehren. Rückreise in die Schweiz oder individuelle Weiterreise.

Diese Mietwagenrundreise kann individuell angepasst werden. Unsere USA Spezialisten stellen Ihnen gerne eine auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Traumreise zusammen.

****************************************************************************************

Inbegriffen
20 Übernachtungen in der Hotelkategorie Ihrer Wahl: Standard (Touristenklassehotels) oder Superior (Touristenklasse- und Mittelklassehotels).
Elektronisches Reiseprogramm vor Abreise und ausführliche Reisedokumentation im 1. Hotel hinterlegt.

Nicht inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Mietwagen
Mahlzeiten

Preise
21 Tage/20 Nächte im DZ ab CHF 2000.- pro Person, Standard
21 Tage/20 Nächte im DZ ab CHF 2500.- pro Person, Superior

Gratis-Offertanfrage »