Zurück zu USA Reisen

USA Reiseinformationen | Tipps und Länderinfos von A bis Z

USA Reiseinformationen  | Tipps und Länderinfos  von A bis Z

Aktualität

Sie planen Ferien in den USA, möchten an einer geführten Rundreise teilnehmen oder erwägen Nordamerika mit einem Mietwagen oder Wohnmobil zu bereisen? In jedem Fall beugt eine gute Reisevorbereitung  bösen Überraschungen vor und sorgt für erholsamere Ferien. Um auch der aktuellen Lage und der sich stets im Umbruch befindlichen Reisebedingungen Rechnung zu tragen, empfehlen wir Ihnen vor der Reise eine persönliche Beratung von unseren Spezialisten in Anspruch zu nehmen.

Einfuhrbestimmungen

Bei der Einreise in die USA bestehen je nach Gegenstand verschiedene Bestimmungen. Bitte wenden Sie sich für genauere Informationen zu Gegenständen des persönlichen Bedarfs, Geldmittel, Lebensmittel, Medikamenten, Waffen oder ähnlich an die offizielle Webpage der US Zoll- und Grenzbehörde: https://help.cbp.gov/

Einreisebestimmungen und -Formalitäten

Unter http://bern.usembassy.gov/ finden Sie die aktuell gültigen Einreisebestimmungen.

Schweizer Bürgerinnen: Personen, die zum Zwecke eines Ferien-, Geschäfts- oder Transitaufenthaltes in die USA reisen und nicht länger als 90 Tage im Land bleiben, benötigen einen Schweizer Reisepass mit biometrischen Daten (X-Pass). Der Pass muss mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Für Kinder gelten die gleichen Bestimmungen. Weitere Informationen rund um das Thema finden Sie auf der Internet-Seite www.schweizerpass.ch.

Reisende anderer Nationalitäten: Bitte erkundigen Sie sich bei der Amerikanischen Botschaft in Bern nach den für Sie gültigen Bestimmungen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass jeder Reiseteilnehmende für die Beschaffung der notwendigen gültigen Einreisepapiere selber verantwortlich ist. Die Travel Worldwide AG haftet nicht bei Ein- oder Ausreiseverweigerung wegen ungenügender bzw. unvollständiger Ausweispapiere.

Folgende Vorschrift ist seit dem 12. Januar 2009 ebenfalls zwingend: Unter der Website http://esta.cbp.dhs.gov müssen spätestens 72 Stunden vor Abflug Ihre persönlichen Daten online registriert werden. Die Kosten von USD 14.- pro Person müssen mit einer Kreditkarte beglichen werden.

Elektronische Geräte: Es kann passieren, dass als zusätzliche Sicherheitsmassnahme die Funktionsfähigkeit von elektronischen Geräten, welche Sie auf Ihrer Reise mit sich tragen, überprüft werden. Darunter fallen Mobiltelefone, Fotoapparate, Laptops etc. Wichtig: die Geräte müssen aufgeladen sein! Ist dies nicht der Fall, können Ihnen Ihre elektronischen Geräte entwendet werden. Alle Angaben sind ohne Gewähr und können jederzeit ändern.

Flüge

Flüge Amerika nicht Hotelplan

Änderung nach Ausstellung der Flugtickets: Änderungen oder Annullationen bringen je nachdem hohe Kosten mit sich (bis zu 100%). Wir empfehlen Ihnen deshalb eine deckende Versicherung.

Check-in: Je nach gewählter Airline bestehen unterschiedliche Möglichkeiten zum Check-in (Vorabend Check-In, Online Check-In, Check-In am Schalter). Finden Sie sich frühzeitig am Flughafen ein und rechnen Sie ausreichend Zeit ein für das Check-In, die Sicherheitskontrolle, eventuelle Einkäufe etc., da die Auslastung am Flughafen je nach Wochentag unterschiedlich ausfallen kann und mit Wartezeiten zu rechnen ist.

Inlandflüge: Teilweise muss für das aufgegebene Gepäck bei den Inlandflügen eine zusätzliche Gebühr vor Ort bezahlt werden. Eine solche beläuft sich auf ca. USD/CAD 25-50 pro Strecke und Gepäckstück (Richtwert) und kann bei Buchungen aus der Schweiz vorweg nicht bereits beglichen werden.  

Nonstop-Flüge und Flüge mit Zwischenlandung: Zu gewissen Destinationen bestehen Direktflüge ohne Zwischenlandung oder aber Flüge mit Zwischenlandungen, wobei erstere in der Regel teurer ausfallen.

Sitzplatzreservation: Bitte beachten Sie, dass für eine Sitzplatzreservation je nach Airline eine Gebühr anfallen kann.

Tag- und Nachtflüge: Der Hinflug von Europa in die USA ist jeweils meist ein Tagflug, so dass Sie am selben Tag in den USA ankommen. Der Rückflug nach Europa demgegenüber ist ein Nachtflug, so dass Sie erst am Folgetag in Europa eintreffen. > Hier geht's zu unseren USA Fly & Drive Angeboten

Feiertage USA

Länderinfos USA nicht Kuoni

Als gesetzliche Feiertage gelten:  
01. Januar  New Year‘s Day
Dritter Montag im Januar Martin Luther King Jr. Day
20. Januar Inauguration Day
12. Februar Lincoln’s Birthday
Dritter Montag im Februar Washington’s Birthday
Letzter Montag im Mai  Memorial Day
04. Juli Independence Day
Erster Montag im September  Labor Day
Zweiter Montag im Oktober  Columbus Day
11. November  Veterans Day
Vierter Donnerstag im November  Thanksgiving Day
25. Dezember Christmas Day
Die Ostern gelten nicht in allen Staaten als gesetzlicher Feiertag!  

 

Klimatabellen Nordamerika (Temperaturen in °C)

Osten

 

 Jan. 

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez.

New York

 0

 1

 5

 12

 17

 22

 25

 23

 20

 15

 9

 3

Washington D.C. 

 0

 0

 6

 11

 16

 22

 24

 23

 20

 12

 7

 1

Kalifornien Reisen

 

 Jan. 

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

San Francisco 

 11

 12

 12

 15

 16

 17

 17

 18

 20

 20

 14

 11

Los Angeles

 14

 15

 16

 16

 18

 20

 23

 23

 22

 20

 17

 15

Florida Reisen

 

 Jan.

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

Florida 

 21

 22

 24

 27

 29

 32

 32

 32

 30

 28

 25

 23

New England

 

 Jan. 

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

Boston 

 -2

 0

 4

 9

 15

 20

 23

 22

 18

 13

 7

 1

Südstaaten

 

 Jan. 

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai  

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep.  

 Okt .

 Nov. 

 Dez. 

New Orleans 

 12

 13

 16

 20

 23

 27

 27

 27

 26

 21

 16

 13

Atlanta

 5

 7

 12

 16

 21

 24

 26

 26

 23

 17

 12

 9

Memphis

 4

 7

 12

 17

 22

 26

 28

 27

 23

 17

 11

 7

Charlotte

 4

 6

 11

 15

 20

 24

 26

 26

 22

 16

 11

 6

Austin

 15

 17

 22

 27

 29

 33

 35

 36

 33

 28

 22

 17

San Antonio

 16

 19

 23

 27

 29

 33

 35

 35

 32

 28

 22

 18

Dallas

 12

 15

 20

 24

 28

 33

 36

 36

 31

 26

 19

 14

Mittlerer Westen

 

 Jan.

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

Chicago 

 -5

 -4

 3

 10

 15

 21

 24

 23

 28

 13

 4

 -3

Südwesten

 

 Jan.  

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

Phoenix

 12

 14

 17

 21

 26

 31

 34

 33

 30

 24

 17

 12

Las Vegas

 8

 11

 13

 18

 23

 29

 26

 32

 27

 20

 13

 8

Salt Lake City 

 -10

 -8

 -4

 0

 4

 8

 12

 11

 6

 1

 -4

 -9

Nordwesten

 

 Jan. 

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

Portland 

 4

 6

 7

 11

 15

 17

 20

 20

 17

 13

 8

 5

Seattle

 5

 7

 8

 10

 13

 16

 19

 19

 16

 12

 8

 5

Denver

 -1

 1

 4

 9

 14

 19

 23

 22

 17

 11

 4

 0

Hawaii Reisen

 

  Jan. 

 Feb. 

 Mär. 

 Apr. 

 Mai 

 Jun. 

 Jul. 

 Aug. 

 Sep. 

 Okt. 

 Nov. 

 Dez. 

Honolulu 

 22

 22

 23

 23

 25

 26

 26

 26

 26

 26

 25

 23

Reiseversicherung

Gerne beraten wir Sie zu Möglichkeiten hinsichtlich Annullationskosten- und Assistancekostenversicherung.

Religion

Ca. 58 % der Bevölkerung sind protestantisch, 32 % römisch-katholisch, 10 % haben keine religiöse Überzeugung

Sicherheits- und Reisehinweise

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) veröffentlicht in regelmässigen Abständen Reisehinweise, welche unter www.eda.admin.ch einzusehen sind oder unter Telefonnummer 031 323 84 84 abgefragt werden können.

Sprache

Die Landessprache ist Englisch. Je nach Region ist auch Spanisch vertreten.

Strom- und Netzspannung

Die Stromspannung beträgt 110 Volt. Es wird für alle Netzgeräte ein Adapter benötigt.

Telefonieren mit dem Handy

Sie haben grundsätzliche folgende Möglichkeiten: Telefonieren Sie mit Ihrer bestehenden Schweizer SIM-Karte (Achtung: Es entstehen zum Teil hohe Roamingkosten! Die Aktivierung einer speziellen Roaming Option bei Ihrem Anbieter kann sich auszahlen), oder kaufen Sie vor Ort eine Prepaid SIM-Karte und profitieren Sie von lokalen Tarifen.

Trinkgelder und persönliche Ausgaben

USA Reisen Trinkgeld und Ausgaben nicht travelhouse

Das Trinkgeld ist in den USA für verschiedene Dienstleistungen nicht inbegriffen und teilweise obligatorisch. Für Mitarbeitende des Personals fungiert es oft als zentrale Einkommensbasis, weshalb ein solches sehr geschätzt wird. Wir empfehlen die nachfolgenden Ansätze für den Fall eines zufriedenstellenden/gutes Services:

Restaurants: 15-20%
Bars: USD 1 pro Getränk
Taxis: 15%
Reinigungskraft Hotelzimmer: USD 1 pro Tag und Person
Lokale Tourguides: USD 3 pro Tag und Person
Reiseleiter auf Rundreisen: USD 5-7 pro Tag und Person
 
Bei persönlichen Ausgaben für Mahlzeiten kann man sich an den folgenden Richtwerten orientieren:
Breakfast/Frühstück: ca. USD 5-20 pro Person
Lunch/Mittagessen: ca. USD 10-25 pro Person
Dinner/Abendessen: ca. USD 15-30 pro Person
 
Bitte beachten Sie, dass dies durchschnittliche Richtwerte sind und Sie nach eigenem Gutdünken sowie situations- und serviceabhängig einen anderen Betrag bestimmen können.

Unterkünfte

Bettenkonfiguration: Bitte beachten Sie, dass die Hotelzimmer in den USA in der Regel entweder über ein Kingsize-Bett (B x L ca. 193 x 203 cm) für zwei Personen oder zwei Queensize-Betten (B x L je ca. 152 x 203 cm) für 4 Personen verfügen. Folglich muss man bei einer Dreier- oder Viererbelegung ein Queensize-Bett teilen. In vielen Hotels werden gegen eine Gebühr Zustellbetten (sog. „roll-aways“; Verfügbarkeit unter Vorbehalt, zahlbar vor Ort) angeboten oder es bestehen alternativ Bettsofas. Die Maximalbelegung beträgt in der Regel 4 Personen. 

Kreditkarte: Auf Nordamerika Reisen ist beim Einchecken in der jeweiligen Unterkunft eine Kreditkarte auf den eigenen Namen unerlässlich. Die meisten Unterkünfte akzeptieren die gängigen Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa. Der Kreditkarte wird dann zur Sicherheit jeweils eine bestimmte Summe reserviert. Dies gilt auch bei Unterkünften, welche bereits aus der Schweiz reserviert und bezahlt wurden. Der abblockierte Betrag wird dann jeweils nach einigen Tagen (teilweise bis zu einer Woche und mehr) wieder freigegeben. Während diesem Zeitfenster ist der abblockierte Betrag nicht verfügbar.

Late Check-in: Falls Sie planen, in einer Unterkunft erst abends nach 17 Uhr anzukommen, bitten wir Sie, die entsprechende Unterkunft frühzeitig über Ihr "Late Check In" unter Angabe der Buchungsreferenz zu informieren. Andernfalls ist es möglich, dass das reservierte Zimmer freigegeben wird. Falls Sie dies bereits vorweg wissen, informieren Sie uns bitte darüber. Wir werden die Info gerne bereits aus der Schweiz aus an die betreffenden Unterkünfte weiterleiten.

Mindestalter: In der Regel besteht für das Einchecken in Hotels das Mindestalter von 21 Jahren. Es gibt Ausnahmen, wo ein Einchecken bereits ab 18 Jahren möglich ist. Unerlässlich ist in jedem Fall eine Kreditkarte auf den eigenen Namen (keine Prepaid-Kreditkarten oder Debitkarten).

Renovationen: Es ist möglich, dass uns zu einem späteren Zeitpunkt nach einer getätigten buchung mitgeteilt wird, dass in Unterkünften Renovationen stattfinden, so dass mit Lärmemissionen zu rechnen wäre. Falls eine solche Mitteilung bei uns eintrifft, werden wir Sie entsprechend informieren.

Währung und Zahlungsmittel

Amerikanischer Dollar/US-Dollar (USD). 1 USD = 100 Cents.

In den USA wird bevorzugt mittels Kreditkarte bezahlt (American Express, MasterCard und Visa). Eine solche ist unerlässlich! Bei kleineren Beträgen ist eine Barzahlung sicherlich unkompliziert.

Zeitzonen und Zeitverschiebung

Die USA kennt die sechs folgenden Zeitzonen:
„Eastern Time“ an der Ostküste und in Florida (bspw. New York, Miami, Boston etc.): MEZ -6h
„Central Time“ im Mittleren Westen und Texas (bspw. Chicago, grosse Seen etc.): MEZ -7h
„Mountain Time“ in den Rocky Mountains sowie dem Colorado Plateau (bspw. Denver etc.) MEZ -8h
„Pacific Time“ an der Westküste sowie Nevada (bspw. Kalifornien): MEZ -9h
Alaska Time“ in Alaska ohne Aleuten: MEZ -10h
„Aleutian Time“ auf Hawaii mit Aleuten: MEZ -11h

Detaillierte Informationen rund ums Thema Mietwagen finden Sie unter > USA Mietwagenrundreisen.