Zurück zur USA-Karte

USA Osten Reisen | Wo Metropolen auf Naturwunder treffen

Haben Sie Fragen zu Hotels
und Reisen im Osten der USA?

Der Osten der USA ist mehr als eine Reise wert. Metropolen wie New York, Philadelphia und Washington werden Sie begeistern oder besuchen Sie die Niagara Falls, eines der bedeuteten Naturwunder Nordamerikas. Möchten Sie ein paar Tage der Hektik der Grossstadt entfliehen? Gönnen Sie sich am Anfang oder Ende Ihrer New-York-Reise ein paar erholsame Tage auf Long Island mit seinen wunderschönen Stränden, charmanten Ortschaften, Weingütern und exklusiven Strandhäusern der Schönen & Reichen.

Während sich in den vielseitigen Metropolen alles um Wirtschaft, Kultur und Kunst dreht, kommen hier auch Naturliebhaber auf ihre Kosten.

Städte der Ostküste. Reisezeit und Klima.

Das Klima ist ein wenig mit demjenigen in der Schweiz oder in Deutschland vergleichbar, d.h. dass vor allem die Monate zwischen Mai und September ideal sind.

Das Wetter in New York lässt sich mit den vier Jahreszeiten in unseren Breiten vergleichen, während jede dieser Jahreszeiten ihren eigenen Charakter und Charme hat. Zwischen November und März kann es kühl/kalt sein und es ist mit Schneefall zu rechnen.  Die riesigen Weihnachtsbäume sowie Dutzenden von „Santa’s“ ist vor allem für Kids ein schönes Erlebnis. Während der Sommermonate Juni bis August kann es warm und feucht werden, wobei die Durchschnittstemperatur bei ca. 25 °C liegt. Der Central Park bietet sich gerade während dieser Monate als beliebte Oase zum Relaxen. Der Frühling (April bis Juni) und Herbst (September/Oktober) sind angenehme Reisezeiten mit Temperaturen zwischen ca. 10°C und 15°C, wo meist klare sonnige Tage dominieren. Es kann hin und wieder zu Regengüssen kommen.

In Washington sind die Unterschiede zwischen den Jahreszeiten etwas extremer, so dass die Winter eiskalt und die Sommer fast tropisch warm sein können. Der Frühling sowie Herbst hingegen ist mild mit Durchschnittstemperaturen gegen 20°C.